KAWASAKI FS60 L

0 Stücke auf Lager

Sehr wenige Arbeitsstunden. Ausgestattet mit dem neuesten D-Controller. Die Roboter der F-Serie können Ihre Produktionszykluszeiten verkürzen. Hohe Geschwindigkeiten werden durch den Einsatz von kompakten Hochleistungsmotoren und hocheffizienten Reduktionsgetrieben erzielt, die alle in der Leichtbau-Armkonstruktion der F-Serie untergebracht sind. Die Roboter der F-Serie erreichen in Verbindung mit den extrem hohen Verarbeitungsgeschwindigkeiten des Kawasaki D Controllers branchenführende Beschleunigungs- und Verzögerungsraten bei einem gleichmäßigen und effizienten Betrieb.

Kleines und kompaktes Design

Die Roboter der F-Serie zeichnen sich in engen Arbeitsbereichen aus. Die Produktionsstätten sind ständig bestrebt, die Grundfläche zu optimieren, um die Effizienz zu steigern. Der Robotsockel beherbergt den gemeinsamen Motor / Encoder, der den Robotern der F-Serie einen der kleinsten Footprints seiner Klasse bietet. Interne pneumatische Leitungen und Signalverkabelung gehören bei den meisten Robotern der F-Serie zur Standardausrüstung, wodurch die Notwendigkeit von sperrigen externen Kabelbäumen reduziert wird. Die kleine Stellfläche und das schlanke Design der F-Serie in Verbindung mit einer einfachen vertikalen Armkonfiguration ermöglichen es Ingenieuren und Konstrukteuren, automatisierte Arbeitszellen zu erstellen, während gleichzeitig nur ein Minimum an Platz benötigt wird.

Konfiguriert für die meisten Anwendungen mit geringer bis mittlerer Nutzlast

Vom Schweißen bis zum Abwaschen, zur Reinraumanwendung; Kawasaki hat einen Roboter der F-Serie, der Ihren Bedürfnissen entspricht. Die Aufstellung besteht aus mehreren Plattformen, die modulare Komponenten verwenden, die die einzigartige Möglichkeit ermöglichen, Änderungen an der Armkonfiguration vorzunehmen, um Reichweite und / oder Nutzlast zu erhöhen / zu reduzieren. Alle Roboter der F-Serie sind für die Wand-, Decken- und Bodenmontage konzipiert und ermöglichen eine vollständige Flexibilität beim Systemdesign.

Standartfunktionen

-Seitiger Achskörper -Payload Kapazität 60 kg -Elektrische AC-Servoantriebsmotoren / Encoder -Common D Controller -Große Arbeitshüllkurve -Heavy-Duty-Zyklus · Hohe Handgelenk Drehmoment und Trägheitskapazität · Maximale Nutzlast Kapazität bei voller Geschwindigkeit und voller Reichweite Platzsparendes Design · Geringer Platzbedarf · Schlanker Armaufbau · Integrierte pneumatische Leitungen und Signalkabel · Minimale Totzonen -Produktion Vorteile · Reichweiten- und Nutzlastkonfigurationen · Modulares Armdesign · Hochgeschwindigkeitsbetrieb · Schnelle und adaptive Beschleunigungs- und Verzögerungsraten · Schutz Bewertung Handgelenk IP67 (Arm IP65) -Low-Cost Wartung · Mehr als 80.000 Stunden MTBF · 5.000 Stunden Wartungsintervalle · Armaturen für einfache Schmierung · Modulare Komponenten für schnelle Reparaturen-Programmierung · Vereinfachte "Block Step" Teaching · Erweiterte Kawasaki "AS Language" · RS-232-Anschluss für PC-Kommunikation ation · Menügesteuerte Software · Technisch ausgereifte D-Steuerung · On-Screen-Diagnose - Sicherheit · Dreistufiger Teach-Pendant-Sicherheitsschalter · Hardstops und Software-Grenzwerte · UL-Zulassung

D KONTROLLSPEZIFIKATIONEN

Ergonomische Bedienung

Der Teach Pendant (TP) ist eine Kombination aus Steuertastatur und leicht ablesbarem 6,4-Zoll-Farb-LCD-Touchscreen. Eine neue Hardwarestruktur für das TP reduziert die Schlüsselreaktionszeit und die ergonomische Anordnung der Tasten hilft dem Bediener, optimierte Eingaben und Programmierung zu erreichen. Der Workflow wird optimiert und der TP wird zur ergonomischen Benutzerplattform für den Roboterbetrieb. Spezielle Software kombiniert mit Standards Application Software Modules ermöglichen die Programmierung für eine Vielzahl von Anwendungen wie Palettieren, Handling, Punktschweißen, Kleben und Lichtbogenschweißen. Die vereinfachte Blockprogrammierung und Kawasakis High-Level-Robotersprache (AS-Sprache) bietet enorme Möglichkeiten für innovative Bewegungs- und Prozesssteuerung. Mit den verfügbaren Optionen - wie Servoschweißen, Netzwerkunterstützung und einem leistungsstarken Visualisierungssystem - wird eine Plattform geschaffen, um auch für komplexeste Anwendungen flexible Lösungen zu finden.

Hohe Leistung durch moderne Steuerungstechnik

Ein RISC-64-Bit-Hochgeschwindigkeits-Dual-Prozessor liefert die Rechenleistung. Der Einsatz eines vollständig digital gesteuerten Servosystems hat die Betriebsleistung, Zykluszeit und Weggenauigkeit deutlich verbessert. Der Controller ist natürlich vollständig abwärtskompatibel. So kann der D-Controller problemlos in bestehende Altsysteme integriert werden.

Steuerungsdesign

• Anschluss von Peripheriegeräten

Als Schnittstellen zu den Peripheriegeräten stehen Standard-I / O-Verbindungen und eine Reihe von Feldbusschnittstellen wie Interbus, Profibus, CC-Link und DeviceNet etc. zur Verfügung. Die Peripheriegeräte sind direkt angeschlossen und ermöglichen die hohe Flexibilität des Systems. Darüber hinaus ermöglicht K-Logic (integrierte Software-SPS) die Erstellung eines hochkomplexen integrierten Systems zu minimalen Kosten.

• Netzwerk-Kommunikation

Der Controller unterstützt auch die Netzwerkkommunikation über Ethernet zur Kommunikation mit einem Host-Computer und zum einfachen Hoch- und Herunterladen der auszuführenden Programme. Darüber hinaus kann der Status des Roboters per Fernzugriff über eine Intranet / Internet-Verbindung überwacht werden.

• Erweiterung um zusätzliche Achsen

Zwei weitere Achsen können problemlos und ohne zusätzliches Gehäuse in die Standard-Steuerung integriert werden. Drei oder mehr zusätzliche Achsen sind durch Auswahl von SSCNET-kompatiblen Motoren verfügbar. Dadurch können mehrachsige Systeme einfach konfiguriert werden, um den Anforderungen des Kunden zu entsprechen.

• Benutzerfreundliches Design

Eine Reduzierung der internen Verdrahtung der Steuerung und der Einsatz von modularen Baugruppen erleichtert die Wartung und sorgt für kürzere Arbeitszeiten bei der Reparatur oder dem Austausch von Teilen ohne lange und kostspielige Ausfallzeiten. Darüber hinaus helfen unterstützende Servicefunktionen wie Datenspeicher dem Benutzer, die Ursachen für bestehende Probleme zu finden.

Roboterinfo:

  • Maximale Belastung des Roboters: 60 kg.
  • Maximale Reichweite: 2104 mm.
  • Wiederholbarkeit: 0,15 mm.
  • Controller: D

Roboter-Bewegungsgeschwindigkeit:

  • Achse 1: 160º / seg
  • Achse 2: 140º / seg
  • Achse 3: 150º / s
  • Achse 4: 240º / Seg
  • Achse 5: 340º / seg
  • Achse 6: 340º / seg

Roboteranwendungen:

  • Bearbeitung
  • Maschinenpflege
  • Polieren, Schleifen und Entgraten
  • Beschichten und Kleben
  • Handhabung
  • Messen und Testen
  • Versammlung
  • Palettieren und Kommissionieren
  • Schneiden
  • Schweißen

Anwendungen

Bearbeiten , Handhabung von Teilen , Vermessung , Assemblierung

Fotos

Diagramme